Unser Ansporn

Wir alle haben große Erwartungen an unsere Kinder, schließlich sind sie
unsere Zukunft.
Sie werden einst unser gesellschaftliches Leben gestalten und bestimmen, dabei hoffentlich die bewährte Arbeit fortsetzen, aber auch neue Impulse und
Richtungen vorgeben. Sie werden die Geschicke einer künftigen Welt
lenken und deren Probleme meistern müssen.

Dafür wollen wir ihnen eine Basis schaffen: Wurzeln für ihr Leben.

Dass heißt für uns:
- ihnen festes Vertrauen in ihre Person zu geben,
- sie mit all ihren Gefühlen und Begabungen, mit ihren Stärken und
  Schwächen,  ihren Bedürfnissen und Neigungen anzunehmen
  und sie wertzuschätzen.

Dabei wollen wir die selbst erfahrene Liebe Gottes den Kindern weitergeben und ihnen bewusst christliche Werte vermitteln.
In all dem möchten wir ihnen Möglichkeiten bieten, ihre Umwelt mit allen Sinnen spielerisch und lehrreich wahrzunehmen und auszukundschaften.

Wir arbeiten integrativ, indem wir Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen zusammenführen, so dass beide voneinander profitieren können.

Wir arbeiten intergenerativ, indem wir die Begegnungen zwischen Jung und Alt fördern, die sich durch die bewusst gewählte Nähe zum Seniorenhaus bieten.

Wir arbeiten international, indem wir unsere Kindergartenpartnerschaft mit der tschechischen skolka (Vorschule) in Krasna gestalten und spielerisch mit dem Tschechischen vertraut werden.